Jahresrückblick 2017 Jugendarbeit

Für alle, die am Sonntag die Jahreshauptversammlung verpasst haben und alle anderen, die gerne noch etwas nachlesen wollen, hier der Rückblick über unsere Jugendarbeit im Jahr 2017:

 

IMG_1380

Im Jahr 2017 gab es bei uns in der Jugendarbeit viele große Veränderungen.

Zur Vorstandschaftswahl im Frühjahr legte unsere bisherige Jugendleiterin leider ihr Amt nieder.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für die vielen Jahre harte Arbeit, die du für uns erledigt hast.

Direkt im Anschluss an die Wahlen nutzten wir den verbleibenden Tag, um unsere Stufe 3 mal richtig in der Praxis zu fordern. In verschiedenen Fallbeispielen zur Ersten Hilfe (von unglaublichen bis zu wahren Beispielen) konnten sie ihr Können und Wissen zeigen und verbessern. Zur Belohnung (oder auch zur Belustigung über das Können der Gruppenleiter) ging es abends noch in die Eisdisco nach Königsbrunn.

 

Der harte Teil der Arbeit begann dann wenige Wochen später – angefangen mit den alljährlichen Wettkämpfen. Hier konnten sich unsere älteste Stufe mit dem 1. Platz auf Kreisebene für den Bezirksentscheid (7.Platz) qualifizieren.

IMG_1504

Auch bei der Aktion saubere Stadt durften wir nicht fehlen und so säuberten wir unseren Baggersee, sowie die Liegewiese. Zum ersten Mal unterstützten die älteren Jugendlichen mit Hilfe einer Schnorchelkette aus 5 Wasserrettern (Wir waren nahezu Eiszapfen) unsere Taucher beim Sammeln des Mülls im See.

 

Aktionsauberestadt1   Aktionsauberestadt2

Kurz vor Wachdienstbeginn ging es dann für alle aktiven Wachgänger (inklusive Wachdienst-Jugend) auf die Willi-Merkl-Hütte zum Ausbildungs- und Team-Building-Wochenende. Während unser Technischer Leiter gemütlich im Auto nach oben fuhr, wurden wir während des Aufstiegs mit Gewitter und strömenden Regen beglückt. Da dachte sich wohl einer Wasserwächtler lieben ja das Wasser. Zur Info an ihn: Ja wir lieben Wasser aber nur von unten, ansonsten haben wir sehr gern Sonne.

Das Wochenende wurde nicht besser (:D) das nächste Drama am Abend für unsere Jugend: „Hier gibt es ja wirklich keinen Handy-Empfang!“ und so musste der Abend mit vielen Spielen vergehen. Das handyfrei Wochenende hat außerdem jeder überlebt :D

Am nächsten Tag wurden wir dann doch mit Sonne belohnt und so stand einer kleinen Wanderung nichts mehr im Wege (außer meterhoher Schnee kurz vor dem Gipfel, der uns zum Umkehren zwang). Der restliche Tag wurde dann zur Ausbildung in Erster Hilfe und Wasserwachtwissen genutzt. Am darauffolgenden Tag mussten wir dann leider schon wieder nach Hause, da hieß es Hütte putzen und Abmarsch, bis zum nächsten Jahr. Termin steht bereits und alle sind trotz handyfreiem Bereich wieder mit dabei.

DSC00863   DSC00877

 

Dann begann die Wachsaison bei der dieses Jahr 6 Jugendliche mit dabei waren, unter anderem bei der Absicherung des Wasserskiwettkampfes und des Süd-Ufer-Festivals. Hier ein ganz großes Lob an euch, dass ihr so aktiv seid.

 

Kurz vor den Sommerferien stand dann unser Jugendfest vor der Tür: 3 Gruppen in gemischten Altersstufen mussten eine Schnitzeljagd mit verschiedensten Aufgaben rund um den See erfüllen. Dabei war das Können in Knotenkunde, Hindernisparcours, Wasserwachtwissen, Erste-Hilfe und Kreativität gefragt.

DSC00932  DSC00911

Nach den Sommerferien kam es dann zu der nächsten Veränderung. Leider mussten zwei unserer bisherigen Gruppenleiter aus beruflichen Gründen ihre Aufgabe bei uns niederlegen. Vielen Dank auch an euch für eure jahrlange gute Arbeit.

So konnten zwei unserer Jugendlichen (+2 Vertretungen) in die Gruppenleiterrolle aufsteigen und übernahmen ab sofort die Ausbildung unserer Jüngsten (natürlich auch ein großes Dankeschön an euch!)

Zudem haben wir ab Oktober damit begonnen eine Aktiven-Gruppe zu gründen, die jeweils montags trainiert und sich jeden zweiten Freitag zur Ausbildungsstunde (inklusive Essen) trifft.

 

DSC01107

Auch in den Ausbildungen war unsere Jugend 2017 sehr aktiv, so konnten wir in der Ortsgruppenjugend 9 Rettungsschwimmer im

Wasserrettungsdienst ausbilden und 12 Schnorchelabzeichen, 9 Rettungsschwimmabzeichen und 17 Schwimmabzeichen abnehmen.

Des weiteren hat ein Jugendmitglied den Wasserretter im Ausbildungscamp des Bezirksverbandes absolviert.

 

Im Winter gab es dann neben dem wöchentlichen Schwimmtraining und den Gruppenstunden nochmal zwei große Aktivitäten für unsere gesamte Jugend. Zum einen der Herbstausflug ins Titania Neusäß und zum anderen die diesjährige Outdoorweihnachtsfeier mit anschließender Weihnachtsauktion.

Damit ging das Jahr 2017 zu Ende und wir freuen uns darauf, dass das neue Jahr genauso erfolgreich und spaßig wird, wie das letzte.

 

Veröffentlicht unter Startseite
%d Bloggern gefällt das: